Geschichte

Das ursprüngliche Rezept
Nach 1922 wurde das Sommerrestaurant zu einem ganzjährigen Restaurant erweitert, wo man in der Saison Erdbeeren mit Sahne und das ganze Jahr hindurch rote Grütze mit Sahne servierte. Später kam eine Marmeladenfabrik dazu, in der die Marmelade in altmodische Gläser mit braunen und weißen Etiketten abgefüllt wurde - genau wie man es auch heute noch kennt. Die Herstellung bestand in einer äußerst schonenden Behandlung der Beeren in offenen Kesseln nach dem selbst entwickelten Rezept des Erdbeerenkellers - ein Produktionsprozess, der nach wie vor DEN GAMLE FABRIK Fruchtaufstrich auszeichnet.
Seit 1979 wird das DEN GAMLE FABRIK Warenzeichen für die Fruchtaufstriche angewendet.


Geschmackvolle Produkte
Im Sommer 1993 übernahm die Aktieselskabet Beauvais DEN GAMLE FABRIK-Marke, die sich heute über die verschiedensten Produkttypen erstreckt: Fruchtaufstrich, Eingemachtes mit Alkohol, Preiselbeeren, Gelee, Kirschsoße, Dessertkirschen und seit 1999 auch Saft. 2003 brachte DEN GAMLE FABRIK als erste Fruchtaufstrich in der Plastikflasche auf den Markt und 2005 kamen drei wohlschmeckende Chutneys von DEN GAMLE FABRIK dazu. Die Produktion findet heute in Svinninge (Seeland) statt.

Den Gamle Fabrik Fruchtaufstrich Produktion

START    

Traditionen